Schokoladen-Cookies

Schokoladen-Cookies

Außen leicht kross und innen saftig sind diese Cookies ein wahrer Traum aus Schokolade.

In einer Keksdose aufbewahrt bleiben die Cookies lange frisch und saftig. Am besten natürlich in einer Dose aus Glas, da die Kekse neben dem fantastischen Geschmack auch ein wahrer Blickfang sind.


Schokoladen-Cookies

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 24
Schwierigkeit: Mittel
Art: Gebäck

Zutaten:

  • 150g weiche Butter
  • 225g brauner Rohrzucker
  • 1 Ei
  • 225g Mehl
  • 4 EL Kakaopulver
  • 0,5 TL Natron
  • 0,75 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 275g Schokolade (70% Kakao)
  • Zubereitung:

    1. Die weiche Butter mit dem Handrührgerät schaumig rühren, den Zucker hinzugeben und für weitere 5 Minuten rühren bis die Masse cremig ist. Im Anschluss das Ei gut unterrühren.
    2. Das Mehl mit dem Kakaopulver, dem Backpulver, dem Natron und einer Prise Salz vermischen und mit den flüssigen Zutaten vorsichtig verrühren. Allerdings mit dem Rühren nicht übertreiben. Nur solange mischen, bis sich alle Zutaten gerade so verbunden haben.
    3. Die Schokolade in feine Stücke hacken und mit dem Teig vorsichtig vermengen.
    4. Den Teig mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, wenn nicht sogar über Nacht oder noch länger. Je länger der Teig ziehen kann, desto saftiger sind die Cookies im Anschluss.
    5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 24 circa walnussgroße Kugeln formen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Dabei auf genügend Abstand zwischen den einzelnen Teigkugeln achten, da sie außeinander gehen werden.
    6. Die Cookies bei 190°C für ca. 12 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen.