Flavour-Pairing – Meine Signature-Zutat

Schon mal etwas von Flavour-Pairing gehört? Den Begriff kennt man unter anderem auch unter Foodpairing. Dahinter steht das einfache aber auch wiederum anspruchsvolle Konzept, Zutaten mit ähnlichen beziehungsweise gemeinsamen Aroma-Eigenschaften bei einem Gericht zusammenzufügen, um eine gute Harmonie zu erreichten.

Ich bin kommende Woche zum Blogger Pairing von AEG mit dem Koch und Flavour-Pairing-Experten Heiko Antoniewicz eingeladen. Und hierfür brauch ich nun eure Hilfe. Denn ihr sollt mir nennen, welche Zutat eurer Meinung nach am besten zu Fine, Fresh & Food passt, oder welche Zutat ihr in meinem Blog am meisten findet.

Also, hinterlasst bitte bis einschließlich zum Montag 02.11.2015 euren Vorschlag für meine Signature-Zutat hier in den Kommentaren! Ich freue mich darauf und bin sehr gespannt!

Warum das ganze? Heiko Antoniewicz kreiert auf Basis einer dieser Zutaten, die ich mir abschließend aus euren Vorschlägen aussuche, einen Warenkorb mit anderen Zutaten die nach dem Flavour Pairing Prinzip gut zusammenpassen. Ein andere Blogger darf dann daraus für mich etwas kochen. Genauso darf ich für diesen anderen Blogger aus seinem Warenkorb etwas zaubern. Als Blogger-Partner für diesen Workshop hat es Elena von BITTE MEHR DAVON erwischt.

Ich freue mich sehr auf eure Vorschläge und kann euch sagen, dass nach der ganzen Aktion etwas tolles auf euch wartet. Seit gespannt.

Weitere Infos zu diesem Food Paring Workshop, den ihr auch für euch buchen könnt, findet ihr hier.



4 Kommentare zu “Flavour-Pairing – Meine Signature-Zutat

  1. Hallo Florian,
    also ich finde ja, dass Zimt durchaus “ge-paired” werden darf. Für mich DAS Herbstgewürz schlechthin und ich fände es interessant, mit was für anderen Geschmacksrichtungen der gute Zimt besonders harmoniert.
    Liebe Grüße,
    Sandra

  2. Vielen Lieben Dank für die Vorschläge.
    Ich habe mich unter allen Einsendungen hier und auf meinen Social Media Kanälen für eine Zutat entschieden, die ich zum Flavour-Pairing Workshop mitnehme.

    Nach dem Workshop darf ich erst verraten, welche Zutat es ist. Also seid gespannt.

Kommentare sind geschlossen.