Zucchini-Parmesan-Muffins

Zucchini-Parmesan-Muffins

Muffins müssen nicht immer süß sein, sondern können auch manchmal würzig sein. Zucchini und Parmesan machen diese Muffins zu einem herzhaften Snack zwischendurch.

Die Muffins sollten vor dem Verzehr gut auskühlen und sie sind mehrere Tage im Kühlschrank haltbar.


Zucchini-Parmesan-Muffins

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 6
Schwierigkeit: Einfach
Art: Snack

Zutaten:

  • 1 Zucchini (150 g)
  • 100 g Mehl
  • 50 g Parmesan
  • 2 Eier (Gr. M)
  • 3 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 50 g Crème fraîche
  • 50 ml gutes Olivenöl
  • 0,5 Knoblauchzehn
  • 1 TL Backpulver
  • Salz und Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Den Zucchini fein raspeln und in eine Schüssel geben. Parmesan reiben, die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden sowie den Knoblauch fein hacken und zu dem Zucchini geben. Ebenso die Crème Fraîche, Olivenöl, Eier Packpulver hinzugeben und alles gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.
    2. 6 Papierförmchen in die Muffinbackform verteilen und den Zucchiniteig gleichmäßig in die einzelnen Förmchen verteilen. Die Form in die Mitte des Backofens geben und für ca. 20 Minuten backen, bis die Muffins aufgegangen sind und goldbraun gebacken sind. Vor dem Verzehr abkühlen lassen.