Tomaten-Ricotta-Tarte

Tomaten-Ricotta-Tarte

Tomaten und Kräuter machen diese Tarte zu einer frischen und aromatischen Hauptspeise.


Tomaten-Ricotta-Tarte

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Mittel
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 150g Butter
  • 1 EL Eiswasser
  • 1 TL Salz + etwas zum Abschmecken
  • 125g Ricotta
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Thymian (getrocknet)
  • 1 Eigelb
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 mittelgroße Ochsenherztomaten
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Zubereitung:

    1. Mehl, Salz und klein geschnittene Butter in eine Schüssel geben und mit den Händen solange verkneten bis die Masse bröselig ist. Nun einen EL eiskaltes Wasser hinzugeben und die Masse zu einem homogenen Teig verkneten. Die Küchenfläche mit einem großen Stück Frischhaltefolie auslegen, den Teigball leicht bemehlen und auf der Frischhaltefolie leicht ausrollen. Den Teigfladen nun komplett in Frischhaltefolie einwickeln und auf einem Teller für mindestens 45 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Nach der Wartezeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, und nun flach ausrollen. Den Teig vorsichtig in eine Tartform mit herausnehmbaren Boden geben, andrücken und überschüssigen Teig entfernen. Die Tarteform mitsamt dem Teig für weitere 15 Minuten in den Kühlschrank geben. Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.
    2. Für die Füllung Ricotta, Oregano, Thymian, klein gehackte Frühlingszwiebel, Eigelb vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Ochsenherztomaten in dünne Scheiben schneiden. Die Ricottamasse in der Tarteform gleichmäßig verteilen und darauf die Tomatenscheiben kreisförmig verteilen. Etwas Olivenöl darauf tröpfeln und für 40 Minuten in den Backofen geben. Die Tarte anschließend aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und aus der Form nehmen.