Mandel-Plätzchen mit Pistazien

Zuerst möchte ich euch natürlich einen schönen ersten Advent wünschen. Vielleicht habt ihr heute ja noch Zeit ein paar Plätzchen zu backen. Da habe ich für euch ein wirklich grandioses Rezept für Mandel-Kringel mit Pistazien und Cranberries. Ganz ehrlich, ich glaube das sind mit Abstand die besten Plätzchen, die ich je gebacken habe.

Im Teig eingearbeitet sind gemahlene Mandeln, geriebene Zitronenschale und etwas Zimt. Diese drei Zutaten bilden solch eine gute Harmonie. Man kann schon gar nicht damit aufhören, diese Plätzchen zu essen. Macht also besser ein paar mehr davon!

Mandel-Kringel mit Pistazien
Als Überzug habe ich mich für weiße Schokolade entschieden. Das passt meiner Meinung nach sehr gut zu den Mandeln und runden den Geschmack sehr gut ab. Zuckerguss wäre hier etwas zu zuckerig. Die Schokolade bringt hier eine etwas sanftere Süße und die Kakaobutte passt wiederum auch perfekt zu den Mandeln.

Um ein farblichen Kontrast zu erreichen, habe ich noch klein gehackte getrocknete Cranberries hinzugegeben. Wer möchte, kann diese auch weglassen, oder aber auch getrocknete Himbeeren nehmen.

Ich habe bereits gehackte Pistazien verwendet, diese aber trotzdem noch im Mörser zerdrückt. Dadurch werden diese zum einen etwas feiner und zum anderen ist die Farbe dadurch wesentlich intensiver.

Mandel-Kringel mit Pistazien

Wichtig ist, dass ihr die Plätzchen gut ruhen lässt, weil die Schokolade etwas Zeit braucht um wirklich wieder hart zu werden. Legt sie doch einfach in einer geschlossenen Box in den Kühlschrank und holt sie am nächsten Tag wieder raus.

In einem geschlossenen Behälter lassen sich diese tollen Plätzchen übrigens mehrere Wochen lagern. Jetzt also backen und zu Heiligabend mit den Lieben genießen 🙂

Herbstlicher Apfelkuchen

Herbstlicher Apfelkuchen

Meine liebste Frau begeistert mich ab und an mit einem wahnsinnig guten Apfelkuchen. Jetzt habe ich mir die Erlaubnis eingeholt, dieses Rezept hier zu veröffentlichen. Allerdings passend zu der Jahreszeit etwas modifiziert mit herbstlichen Gewürzen.

Um diesen Apfelkuchen zu einem herbstlichen Kuchen zu machen, haben wir etwas Pumpkin Pie Spice hinzugegeben. Das ist eine Gewürzmischung aus Zimt, Ingwer, Muskatnuss, Piment und Nelken. In welchem Verhältnis ihr das mischen müsst, findet ihr in meinem Rezept für Pumpkin Pie Spice, das ich letztes Jahr auf dem Blog vorgestellt habe. Hier geht’s lang.

Herbstlicher Apfelkuchen

Gerade jetzt in der Apfelsaison bietet es sich doch richtig an, einen solch leckeren Kuchen zu backen. Verwendet dafür am besten mittelgroße Äpfel, die nicht zu sauer sein sollen. Also keine Granny Smith, aber auch keine Äpfel, die zu süß sind. Denn etwas Säure ist bei diesem Apfelkuchen durchaus gewollt.

Wer mag kann den Kuchen nach dam Backen auch noch mit warmer Aprikosenkonfitüre bepinseln. Dadurch wird die Oberfläche wunderbar glänzend.

Salted Caramel and Chocolate Popcorn

Salted Caramel and Chocolate Popcorn

Mal wieder ein Filmabend und keine Idee was man den Gästen so anbieten kann? Normales Popcorn kennt ja jeder und schmeckt auch nicht sonderlich aufregen, egal ob es nun mit Salz oder Zucker ist. Warum nicht alles mit gesalzenem Karamell und dunkler Schokolade aufpoppen … ähm, aufpeppen?! (Sorry, das musste jetzt einfach sein)

Popcorn lässt sich super einfach herstellen. Alles was man dazu braucht ist nur ein Topf, etwas Öl und Maiskörner. Es gibt sogar reichlich Methoden, damit das Popcorn schön knusprig ist. Anstatt einen Deckel schräg aufzulegen, kann man auch ein sauberes Geschirrtuch über den Topf legen, damit die Feuchtigkeit noch besser entweichen kann. Eine ganz andere Methode ist die mit der Mikrowelle. Dazu nehmt ihr einfach eine kleine Papiertüte, ölt die Innenseiten ein, gebt den Mais hinzu, verschließt sie und dann ab in die Mikrowelle. Sucht euch einfach aus, was für euch am bequemsten ist.

Salted Caramel and Chocolate Popcorn

Das Karamell ist leicht zubereitet. Wenn man sich in den Tiefen des kulinarischen Internets mal umsieht, findet man zahlreiche Rezepte dafür. Unter anderem wird auch von manchen Baking Soda, also Natron, hinzugegeben. Das braucht ihr hier aber nicht. Lediglich weißer Zucker und etwas Butter reichen vollkommen aus um ein leckeres Karamell zu zaubern.

Da ja gesalzenes Karamell noch nicht genug ist um ein wirklich besonderes Popcorn zu servieren, habe ich noch geschmolzene Schokolade darüber gegeben.
Kann jetzt natürlich sein, dass die Finger etwas schokoladig werden, wenn man das Popcorn zu lange in den Händen hält, aber die kann man ja dann einfach ablecken. Wem das nicht gefällt, lässt die Schokolade einfach weg und hat somit gewöhnliches Salted Caramel Popcorn.

Viel Spaß beim nächsten Filmabend und passt auf, dass euch das Popcorn beim Poppen nicht um die Ohren fliegt.

Rib-Eye Steak in Thymian-Butter

Rib-Eye Steak mit Thymian-Butter

Wie der ein oder andere vielleicht schon gemerkt hat, gibt es auf meinem Blog relativ wenige Gerichte mit Fleisch. Ich bin zwar nicht Vegetarier, verzichte aber zum Großteil auf den Genuss von Fleisch. Grund hierfür ist, dass die moderne industrielle „Fleischproduktion“ nicht mit meinen Vorstellungen übereinstimmt, wie man Tiere für den menschlichen Verzehr halten sollte.

Dennoch ist ab und an ein schön gebratenes oder gegrilltes Stück Fleisch etwas schönes, dass man sich auch mal gönnen sollte. Bei Preisen von nicht mal 3 EUR für das Pfund Hackfleisch vergeht einem aber schnell die Lust, denn zu solchen Preisen ist eine artgerechte Haltung und Fütterung unmöglich. Aber es gibt ja zum Glück inzwischen schon eine große Auswahl an Bio-Fleisch. Allerdings mangelt es hier meiner Meinung nach noch an der Verfügbarkeit von guten Steaks. Hier gibt es im Raum München eine gute Möglichkeit, sich hochwertiges Bio-Fleisch direkt nach Hause liefern zu lassen. Nämlich der Bio-Fleisch-Versand Jäger & Sammler.

Dort wird einen neben üblichen Rindfleischsorten auch qualitativ hochwertiges Schweine- und Hähnchenfleisch in Bioqualität angeboten. Ich habe für euch diesen Versand getestet und freue mich, nun meine Einschätzung darüber zu schreiben.

Angebot
Wie bereits erwähnt, erhält man bei Jäger & Sammler alle gängigen Rindfleischsorten: Rib-Eye, Halsgrat, Filet, Onglet, usw. Aber auch Schweinefilet und Hähnchenbrust ist verfügbar. Zudem kann man hier auch Ochsenfetzen und diverse Beilagen erhalten.

Jäger & Sammler

Bestellung
Die Bestellung ist wie in einem normalen Onlineshop. Auf jeder Produktseite erhält man ausführliche Informationen über das Stück Fleisch, sowie über dessen Herkunft. Man kann sich dann ein Lieferdatum aussuchen und dabei eins von vier Zeitfenstern von je einer Stunde zwischen 17 Uhr und 21 Uhr auswählen. Bezahlt wird mit den gängigen Online-Methoden wie PayPal oder Kreditkarte.

Lieferung
Die Lieferung war bei mir pünktlich im festgelegten Zeitfenster. Das Fleisch wurde vom Inhaber persönlich vorbeigebracht und ich habe Tipps für die Zubereitung bekommen und generell war es eine sehr freundliche Begegnung. Besten Dank Lars, wenn du das hier liest!

Ware
Die Ware ist vakuumverpackt und gekühlt bei mir eingetroffen. Neben dem Fleisch war in der Lieferung zudem noch Salz, Pfeffer und Bio-Butterschmalz enthalten. Sowie ein Rezeptvorschlag und Informationen zu den verschiedenen Garstufen und Zubereitungsmethoden.

Jäger & Sammler

Preis
Der Preis ist wie bei Bio-Fleisch üblich wesentlich höher als bei herkömmlichen Fleisch. Wer aber Wert auf qualitativ hochwertiges und fair produziertes Fleisch legt, ist sicher bereit hierfür auch den entsprechenden Preis zu zahlen. Wer über einen Wert von 35 EUR bestellt, spart sich zudem noch die Lieferkosten.

Fazit
Auch in einer Großstadt wie München ist es weiterhin nicht so einfach Rindersteaks und Filets in Bio-Qualität zu bekommen. Deswegen ist es hervorragend, wenn man sich das Fleisch bequem nach Hause liefern lassen kann. Die Preise sind natürlich relativ gesehen hoch, aber für das dort angebotene Fleisch, den netten und persönlichen Service, die Transparenz der Produkte sowie für das Wohl der Tiere absolut gerechtfertigt. Wer nur ab und zu ein gutes Stück Fleisch ist – und das sollte meiner Meinung auch so sein – der kommt hier voll auf seine Kosten. Und ich kann euch sagen, der Geschmack, d.h. die Qualität des Fleisches ist absolut großartig.

Persönlich wünsche ich den Betreibern viel Erfolg bei ihrem Geschäft und hoffe, dass sie bald auch weitere Haushalte außerhalb von München beliefern können. Ich selbst werde bei Jäger & Sammler sicher mal wieder etwas bestellen.

Selbstverständlich habe ich aus dem Rib-Eye Steak auch etwas leckeres gekocht und möchte euch das Rezept für ein Rib-Eye Steak in Thymian-Butter nicht vorenthalten. Und ich muss ehrlich gestehen, dass das wahrscheinlich das beste Steak war, das ich jemals genießen durfte.

Kürbis-Risotto mit Radicchio

Kürbis-Risotto mit Radicchio

Der Herbst ist nun auch offiziell endlich da und nach so einem tollen Sommer kann man sich darüber denke ich mal gar nicht beschweren. Erst recht nicht, weil es nun wieder die wunderbaren Herbstgerichte auf dem Essenstisch gibt.

Als erstes Herbstgericht habe ich für euch ein wunderbar sämiges Kürbis-Risotto mit Radicchio, das mit guten trockenen Weißwein, Butter und frisch geriebenen Parmesan abgeschmeckt wird.

Als Weißwein sollte auf jeden Fall ein trockener Weißwein verwendet werden, der nicht zu säuerlich ist. Wer auf Alkohol verzichten möchte, ersetzt die Menge Weißwein einfach mit Gemüsebrühe und gibt stattdessen 1 EL Weißweinessig hinzu, um die gewünschte Säure zu erhalten.

Kürbis-Risotto mit Radicchio

Bei diesem Risotto ist es absolut nicht notwendig zusätzlich Salz hinzuzugeben. Wer das aber möchte, darf das natürlich machen. Als Pfeffer bietet sich frisch gemahlener weißer Pfeffer an.

Das Rezept reicht für 2 volle Portionen als Hauptgericht. Aber auch als Vorspeise passt dieses herbstliche Risotto wunderbar. Dafür einfach die hälfte der Zutaten verwenden, oder 2 weitere Personen aus dem Freundeskreis oder der Familie zum Essen einladen.

Kirsch-Blechkuchen mit Limette

Kirsch-Blechkuchen mit Limetten

Bevor die Saison vorbei ist, sollte man noch die Chance nutzen und etwas leckeres aus den Kirschen aus der Region zaubern. Dieser Kirsch-Blechkuchen mit einer erfrischenden Note von Limette wäre eine wunderbare Möglichkeit.

Dieser Kuchen bedarf etwas mehr Vorbereitung, als andere Blechkuchen, man wird aber belohnt mit einem sehr aromatischen Kirsch-Geschmack. Alles was man dafür tun muss, ist aus den frischen Kirschen eine süße Kirsch-Masse zu kochen, die man vor dem Backen auf dem Kuchen verteilt. Die einzelnen Schritte werden natürlich unten in der Anleitung genau erklärt.

Kirsch-Blechkuchen mit Limette

Hat man den Kuchen gebacken kann man ihn, wie hier beschrieben mit etwas Zuckerguss und Limetten-Abrieb verzieren. Wenn man mag kann man auch einen Löffel Schlagsahne hinzugeben. Wobei der Kuchen schon alleine saftig genug ist.

Persönlich finde ich den Kontrast der Farben auf diesen Kuchen einfach umwerfend. Gelb, Rot, Weiß und Grün. Eine wahre Pracht, die man bei den nächsten Feier gerne für seine Gäste zubereitet. Bestimmt wird jeder begeistert sein und nach dem Rezept fragen. Gebt dieses Rezept also gerne an eure Lieben weiter.

Kirsch-Blechkuchen mit Limette

Der Sommer ist nun schon fast zur Hälfte rum und die Saison der fruchtigen Köstlichkeiten nähert sich langsam dem Ende. Also nutzt die Chance solange es noch die guten Kirschen aus eurer Region im Supermarkt oder auf den Märkten gibt.

Viel spaß beim Backen und genießen. Hinterlasst gerne einen Kommentar, wie er euch geschmeckt habt, oder wie ihr ihn nach eurem persönlichen Geschmack verändert habt.