Süßkartoffel-Avocado-Salat mit pochiertem Ei

Süßkartoffel-Avocado-Salat mit pochiertem Ei

Ich mag es ja richtig gerne, wenn man im Salat auch etwas warmes und gerne auch knuspriges findet. Deswegen ist dieser Salat mit gebackenen Süßkartoffeln und pochiertem Ein genau das Richtige für mich. Und da ich glaube, dass ihr so etwas auch ganz gerne habt, möchte ich euch dieses leckere Rezept verraten.

Zusätzlich zu den Süßkartoffeln und dem Ei ist auch noch schöne reife Avocado mit dabei. Wisst ihr eigentlich, wie man prüft, ob eine Avocado reif ist? Wenn nein, dann verrate ich euch das. Schaut auf den Strunk der Frucht. Wenn dieser schon sehr trocken ist und am Rand sehr dunkel, dann ist die Avocado zu reif. Ist er ziemlich frisch und der Rand noch etwas grünlich, dann braucht die Avocado noch etwas Zeit. Ist er genau dazwischen, also schon etwas trockener und der Rand mehr hellbraun, dann ist genau die richtige Zeit, die Avocado zu essen.

Als alternative zu den Süßkartoffeln kann ich mir passend zur Saison und Jahreszeit auch gebackenen Butternut oder Hokkaido Kürbis vorstellen. Wer mag kann auch noch etwas süßes hinzugeben. Zum Beispiel getrocknete Cranberries. Auch Walnüsse könnte man daruntermischen. Die Möglichkeiten sind ja fast unbegrenzt. Lasst eurer Fantasie doch einfach freien Lauf. Oder haltet euch einfach an dieses Basis-Rezept. Das ist auch super gut.

Etwas kompliziert könnte es werden, das pochierte Ei zuzubereiten. Die im Rezept erwähnte Methode ist durchaus die Einfachste, aber ein gutes Gespür sollte man schon haben, um das Ei rechtzeitig aus dem Wasser zu nehmen. Wenn ihr es unkomplizierter möchtet, macht doch einfach ein Spiegelei. Passt auch wunderbar!


Süßkartoffel-Avocado-Salat mit pochiertem Ei

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Mittel
Art: Salat

Zutaten:

  • 1 Süßkartoffel, mittelgroß
  • ½ Lollo Bianco
  • 2 Blätter Radicchio
  • 2 Eier, Größe L
  • 1 Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Süßkartoffel Schälen, und in 1,5cm große Würfel schneiden. Diese in eine Schüssel geben und 1 EL Olivenöl dazugeben und gut vermischen. Die Stücke auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen für 15 Minuten garen bis sie sich leicht braun färben.
    2. In der Zwischenzeit den Salat waschen und trocknen und in kleinere Stücke schneiden. Den Radicchio ebenfalls waschen und trocknen und in feine Streifen schneiden. Beide gut vermischen und auf zwei Teller aufteilen
    3. Die Avocado halbieren, Kern entfernen und das Fruchtfleisch bei beiden Hälften karoförmig einschneiden. Mit einem Löffel die Würfel aus der Schale lösen und auf dem Salat verteilen.
    4. Für die pochierten Eier am einfachsten eine Stück Frischhaltefolie in jeweils eine Tasse legen und mit etwas Öl bestreichen und jeweils das Ei in die Tasse geben. Die Folie nun schließen, indem man die Enden eindreht und mit einem Gummiband fixiert. Einen großen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Temperatur reduzieren, dass nur noch ganz kleine Bläschen aufsteigen. Die Eier nun ins Wasser geben und ca. 5 Minuten pochieren. Das ist Herdabhängig. Die Konsistenz zwischenzeitlich prüfen. Es sollte ähnlich hart sein, wie eine Kugel Mozzarella. Anschließend die Folie entfernen und das Ei auf den Salat geben.
    5. Die Süßkartoffeln aus dem Ofen geben und zusammen und ebenfalls auf den Salat geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Olivenöl mit 1 EL Zitronensaft vermischen und über beiden Portionen verteilen.