Satéspieße mit Petersilien-Naturreis

Saté-Spieß mit Petersilienreis

Bei diesem Gericht habe ich mit Absicht einen Naturreis (auch Vollkornreis genannt) gewählt, damit man neben den zwei Hähnchenfleisch-Spießen auch wirklich satt wird. Zudem verfügt der Naturreis auch über einen intensiveren, nussigen Geschmack, welcher perfekt zur Erdnussoße passt.

Man kann natürlich auch eine andere Sorte Reis verwenden. Bei diesem Gericht bietet sich als Alternative gewöhnlicher Langkornreis an, welcher bei der Zubereitung nur die Hälfte der Kochzeit benötigt um verzehrbereit zu sein.


Satéspieße mit Petersilien-Naturreis

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Mittel
Art: Hauptspeise

Zutaten:

  • 125g Vollkornreis (ca. 1 Tasse)
  • 0,5 Bund Petersilie
  • 0,5 TL frischer Zitronensaft
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 EL Butter (10g)
  • 300g Hähnchenbrust
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL brauner Zucker
  • 60g geröstete und gesalzene Erdnusskerne
  • 125ml Kokosmilch
  • 0,5 TL getrocknete Chiliflocken
  • 1,5 EL frischer Limettensaft
  • 1 TL Korianderpulver
  • Salz
  • Holz/Metall-Stäbe
  • Zubereitung:

    1. Die Hähnchenbrust waschen, trocknen und der länge nach in dünne Streifen schneiden. Diese Streifen werden in der mit 1EL braunen Zucker vermischten Sojasoße eingelegt und für eine halbe Stunde bis Stunde in den Kühlschrank gestellt.
    2. In der Zwischenzeit den Reis waschen und mit kaltem Wasser bedeckt 20 Minuten quellen lassen.
    3. Nach dem Quellen den Reis mit 2 Tassen Wasser, dem Zitronensaft, der Butter und etwas Salz aufkochen lassen und zugedeckt bei geringer Hitze 20 Minuten ohne Umrühren köcheln lassen.
    4. Während der Reis gart, wird die Erdnusssoße zubereitet. Hierfür werden die Erdnüssen fein gemörsert oder in der Küchenmaschine zerkleinert. Die feinen Erdnüsse anschließend mit der Kokosmilch, 1 EL braunem Zucker, Chiliflocken, Korianderpulver und Limettensaft aufkochen, nach Geschmack salzen und warm halten.
    5. Die Hähnchenbruststreifen werden in wellenform auf die Spieße aufgesteckt und auf einem Grill oder alternativ in einer geölten Pfanne bei starker Hitze durchgegart.
    6. Sobald der Reis fertig gekocht ist wird die klein gehackte Petersilie hinzugegeben und vorsichtig untergerührt.
    7. Zum Abschluss den Reis auf einem vorgewärmten Teller servieren, die Spieße darüberlegen und mit der Erdnusssoße beträufeln.