Rotwein-Schokoladen-Kuchen

Rotwein-Schokoladen-Kuchen

Süß, saftig, schokoladig. Wer Schokolade mag, kommt hier voll auf seine Kosten.
Ob zum Kaffee, als Dessert oder einfach zwischendurch –  dieser Rotweinkuchen ist ein wahrer Traum.


Rotwein-Schokoladen-Kuchen

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 12
Schwierigkeit: Einfach
Art: Gebäck

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 250g weiche Butter
  • 250g Zucker
  • 250ml + 2 TL trockener Rotwein
  • 1 TL Zimt
  • 4 Eier
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 150g Schokolade (50% Kakao)
  • 2 Packungen Schokoglasur
  • 5 EL Puderzucker
  • Semmelbrösel
  • Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 150°C (Umlauf) vorheizen. Die weiche Butter mit einem Handrührgerät schaumig rühren, den Zucker und den Vanillezucker hinzugeben und für etwa 5 Minuten mit der Butter verrühren. Anschließend die Eier aufschlagen und gut untermischen bis eine cremige Masse entstanden ist.
    2. Mehl, Zimt, Backpulver und Kakaopulver in einer Schüssel miteinander vermischen. Nun abwechselnd Wein und Mehlgemisch unter die Masse rühren sodass ein gleichmäßiger Teig entsteht.
    3. Die Schokolade in feine Stücke hacken und vorsichtig unter den Teig unterheben. Eine große Kastenform fetten und mit Semmelbröseln bestäuben. Den Teig in die Kastenform geben und die Oberfläche ebnen.
    4. Die Kastenform in den Backofen geben und für 30 Minuten backen. Anschließend die Temperatur auf 190°C erhöhen und für weitere 30 Minuten backen.
    5. Den fertig gebackenen Kuchen aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und dann auf ein Abkühlgitter stürzen. Sobald der Kuchen erkaltet ist, ihn mit der Schokoglasur überziehen und diese erkalten lassen.
    6. Für die Dekoglasur 2 TL Rotwein mit 5 EL Puderzucker vermischen. Die Glasur von einem Löffel auf den Kuchen laufen lassen, sodass dünne Querstreifen entstehen. Die Zuckerglasur trocknen lassen bevor der Kuchen serviert wird.