Quinoa Salat mit gegrillten Aprikosen und Feta

Quinoa Salat mit gegrillten Aprikosen und Feta

Quinoa gilt als eines der gesündesten Nahrungsmittel überhaupt. Zusammen mit den frischen Obst und Gemüse in diesem Salat tut man sich wirklich nur Gutes.

Quinoa kommt ursprünglich aus den Anden und zählte schon bei den Inkas als Grundnahrungsmittel. Die Samen der Pflanze haben es wirklich in sich. Neben ausreichend Kalzium und Aminosäuren, bestehen die Samen zum Großteil aus guten Ballaststoffen und Proteinen. Zudem sind sie auch frei von Gluten und sind somit eine perfekte Basis für Allergiker, die sonst auf viele Getreidesorten verzichten müssen.

Quinoa Salat mit gegrillten Aprikosen und Feta

Der Paprika und die Aprikosen werden in der Grillpfanne nur kurz geröstet, damit sich die Aromen besser entfalten, aber alle wichtigen Inhaltsstoffe erhalten bleiben. Neben den Quinoasamen sind in diesem Salat mit den schwarzen Oliven und dem Olivenöl eine Vielzahl an ungesättigten Fetten enthalten.

Der Salat kann warm oder kalt angerichtet werden. Das ist jedem selbst überlassen.

Quinoa Salat mit gegrillten Aprikosen und Feta

Wer sich etwas guten tun will und auch auf leckeres Essen nicht verzichten möchte, ist bei diesem Salat richtig aufgehoben. Dank dem Quinoa, das nicht umsonst als Power Food bezeichnet wird, nimmt man viele wichtige Nährstoffe zu sich und erhält genug Energie, sodass man diesen Salat auch als Hauptspeise reichen kann.


Quinoa Salat mit gegrillten Aprikosen und Feta

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 150g Quinoa
  • 425ml Wasser
  • 100g Feta, gewürfelt
  • 1 Paprikaschote (rot), entkernt
  • 50g Oliven (schwarz), entsteint, in Ringe geschnitten
  • 2 Aprikosen, entsteint, längs geviertelt
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 Zweige Petersilie, fein gehackt
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Quinoa mit heißem Wasser waschen. Anschließend mit 425ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen, Hitze auf ein Minimum reduzieren und mit geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen.
    2. In der Zwischenzeit den Paprika in Streifen schneiden und in einer Grillpfanne grillen und zum abkühlen zur Seite stellen. Die Aprikosen von jeder Fruchtfleischseite ebenfalls grillen und zur Seite stellen.
    3. Die abgekühlten Paprikastreifen in kleine Würfel schneiden. Ebenso mit der Hälfte der Aprikosen verfahren.
    4. Fertig gegarten Quinoa in ein Schüssel geben und Paprika, Oliven, Aprikosenstücke, Feta, Olivenöl, Zitronensaft, Thymian, Petersilie, Salz und Pfeffer hinzugeben und gut vermischen. Zum Schluss die restlichen Aprikosenviertel darauf geben und anrichten.