Pasta mit Spinat-Mascarpone-Sauce und Pinienkernen

Pasta mit Spinat-Mascarpone-Sauce und Pinienkernen

Ein schnell zubereitetes Pasta-Gericht mit feinem Spinat und sämiger Mascarpone. Abgerundet mit gerösteten Pinienkernen ergibt das eine überaus leckere Hauptspeise.


Pasta mit Spinat-Mascarpone-Sauce und Pinienkernen

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 200g Pasta (z.B.: Girandole, Fusilli)
  • 125g junger TK-Spinat
  • ½ Knoblauchzehe
  • 125g Mascarpone
  • 1 EL Zitronensaft
  • 15g Parmesan
  • 15g Pinienkerne
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Den Tiefkühlspinat in der Mikrowelle oder in einem Topf auftauen und anschließend gut abtropfen lassen bzw. leicht ausdrücken. Die Pasta nach Packungsanweisung kochen.
    2. In der Zwischenzeit die Hälfte des aufgetauten Spinat zusammen mit dem Knoblauch, Mascarpone, Zitronensaft und Parmesan in einen Mixer geben und zu einer glatten Sauce verarbeiten. Die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne leicht anrösten und zur Seite stellen
    3. Die fertig gekochte Pasta abgießen, gut abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Die Sauce, den übrigen Spinat und die Pinienkerne hinzugeben und bei geringer Hitze ca. eine Minute verrühren. Die Pasta in Schalen anrichten und mit etwas frisch geriebenen Parmesan bestreuen.