Pappardelle mit Rucola und gewürztem Ricotta

Pappardelle mit Rucola und gewürztem Ricotta

Ein authentisches Pasta-Gericht mit frischen Rucola und mit Gewürzen verfeinerten und gebackenem Ricotta Käse.

Pappardelle findet man im Supermarkt bei den frischen Teigwaren im Kühlregal. Sollten diese nicht vorrätig sein, kann auch auf dünnere Bandnudeln wie zum Beispiel Tagliatelle ausgewichen werden. Kirschtomaten aus der Dose gibt es zum Beispiel von der Marke Mutti (“Pomodorini Di Collina“) in gut sortierten Supermärkten.


Pappardelle mit Rucola und gewürztem Ricotta

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 200g Pappardelle
  • 1 Dose Kirschtomaten (425ml)
  • ½ Zwiebel
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 TL Balsamico-Essig
  • 125g Ricotta
  • 1 TL Oregano (getrocknet)
  • 1 TL Chiliflocken (getrocknet)
  • 1 Hand voll Rucola
  • 1 EL Parmesan (frisch gerieben)
  • 1 TL Zucker
  • 2½ EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe würfeln und mit 1 EL Olivenöl in einer großen Pfanne kurz anbraten. Die Kirschtomaten aus der Dose mitsamt dem Tomatensaft hinzugeben und aufkochen. Balsamico-Essig, Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und bei niedriger Flamme köcheln lassen.
    2. Den Ricotta mit 1½ EL Olivenöl, Chiliflocken und Oregano vermischen, in eine Auflaufform streichen. Diese in den vorgeheizten Ofen geben und etwa 10 Minuten unter dem Grill backen bis die Creme leicht braun wird.
    3. Die Pasta nach Packungsanweisung garen, abgießen und abtropfen lassen. Anschließend zusammen mit dem gewaschenem und getrocknetem Rucola zur Tomatensauce hinzugeben und vermischen. Die Pasta in Schüsseln verteilen, den gebackenen Ricotta mit Hilfe von zwei Gabeln auf der Pasta verteilen und abschließend mit etwas geriebenen Parmesan bestreuen.