Marsala-Burger

Marsala-Burger

Italien und Burger passt auf dem ersten Blick nicht wirklich zusammen. Aber bei einem Burger mit frischem Rucola, aromatischen Tomaten, Parmaschinken und frisch gehobelten Parmigiano Reggiano in einem frisch gebackenen Chiabatta-Brötchen mit etwas sämiger Marsala-Sauce kann man sich leicht vom Gegenteil überzeugen.

Dazu gereicht habe ich frisch gemachte Fritten, die mit italienischen Kräutern und feinem Meersalz verfeinert sind, Für die Kalorienbewussten ist wahrscheinlich ein frischer Beilagensalat die bessere Idee.

Bei der Zubereitung des Burger-Patties nicht auf den allgemeinen Fehler reinfallen, dort Ei hinzugeben zu müssen. Dank des im Fleisch enthaltenen Proteins hält das Hackfleisch auch ohne weitere Bindung gut zusammen, insofern ihr das Fleisch bei Zimmertemperatur mit den Händen sehr gut durchgeknetet haben. Was genau dadurch mit dem Fleisch passiert könnt ihr gerne im Internet nachschlagen und ich spare mir das um nicht zu weit auszuschweifen.

Genauso bitte das Fleisch erst nach dem Braten würzen.

Am besten schmeckt der Burger natürlich mit frisch gebackenen Ciabatta-Brötchen. Ein ausführliches Rezept allgemein für Ciabatta gibt es hier in den kommenden Tagen. Alternativ kann man aber auch auf die Aufback-Chiabatta-Brötchen aus dem Supermarkt zurückgreifen. Auf jeden Fall aber nicht die gewöhnlichen, süßen und weichen Burger-Buns verwenden. Es darf hier schon etwas rustikaler sein.

Habt ihr nicht alle Zutaten im Haus, oder die Lust auf Burger ist so groß, dass es mal schnell gehen muss? Bei Lieferheld.de kann man auch leckere Burger bestellen.


Marsala-Burger

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 1½ TL Olivenöl
  • ½ kleine Zwiebel, fein gewürfelt
  • ½ Knoblauchzehe, gepresst
  • 1½ TL Mehl
  • 125ml Marsala Wein
  • 175ml Rinderbrühe
  • 300g – 400g Rinderhackfleisch (abhängig von der Größe des Brötchens)
  • 2 Ciabatta-Brötchen
  • 1 Fleischtomate, in Scheiben geschnitten
  • ½ Bund Rucola, geschwaschen
  • 2 Scheiben Parmaschinken
  • etwas Parmesan, gehobelt
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • Zubereitung:

    1. Zuerst wird die Marsala-Sauce zubereitet. Hierfür das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen. Mehl unterrühren und eine Minute unter Rühren anschwitzen. Mit dem Marsala Wein ablöschen und anschließend die Brühe hinzugeben.
    2. Die Sauce nun solange reduzieren bis sie sehr dickflüssig ist. Dann mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und warm halten.
    3. Die Ciabatta-Brötchen halbieren und die Innenseiten leicht mit Olivenöl bestreichen. Diese dann in einer heißen Pfanne oder auf dem Grill leicht anrösten.
    4. Die Unterseite mit 1 EL Marsala-Sauce bestreichen. Darauf Rucola verteilen und die Tomatenscheiben darüber geben.
    5. Das Rindfleisch sehr gut durchkneten und zu Burger-Patties formen. Diese sollten im Durchmesser etwa 2cm größer sein als das Brötchen. Die Patties nun in einer heißen und gefetteten Pfanne oder auf dem Grill von beiden Seiten stark anbraten, Hitze reduzieren und solange Weiterbraten bis der gewünschte Garstufe des Fleisches erreicht ist.
    6. Das Patty auf die Tomaten geben, darauf Marsala Sauce verteilen, jeweils eine Scheibe Parmaschinken darauf geben und gehobelten Parmesan hinzugeben. Die Oberseite des Brötchens darauf setzen und sofort mit frischen Fritten oder Salat servieren.