Kaiserschmarrn

Kaiserschmarrn

Der Kaiserschmarrn ist einer der Klassiker der Österreichischen Küche und kann als Dessert aber auch als eine süße Hauptspeise genossen werden.

Zusätzlich kann der Kaiserschmarrn mit frischen Apfelmus gereicht werden.


Kaiserschmarrn

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Dessert

Zutaten:

  • 125ml Milch
  • 75g Mehl
  • 25g Rosinen
  • 2 Eier
  • 1 EL Sahne
  • 1½ EL Butter
  • 1 kleine Prise Salz
  • Puderzucker
  • Zubereitung:

    1. Den Backofen auf 75°C (Umluft) vorheizen und eine größere Auflaufform hineingeben. Die Milch mit dem Mehl und der kleinen Prise Salz mit einem Schneebesen verrühren. Die Eier trennen und die Eigelbe in die Milch-Mehl-Mischung einrühren. Die Eiweiße mit einem Handrührgerät steif schlagen und unter die Mischung heben.
    2. ½ EL Butter in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte des Teigs hineingeben und gleichmäßig verteilen. Der Teig sollte eine Höhe von etwa 5mm haben. Die Hälfte der Rosinen darauf verteilen und die Unterseite goldbraun anbraten. Anschließend etwas Butter auf die Oberfläche geben und den halb gebackenen Teig mit einem großen und flachen Pfannenwender wenden und eine weitere Minute backen. Den Teig mit Hilfe von zwei Holzgabeln in kleinere Stücke reißen und diese in der Auflaufform im Backofen mit etwas Alufolie zugedeckt warm halten. Diesen Schritt mit dem übrigen Teig wiederholen.
    3. Den Kaiserschmarrn auf zwei Teller verteilen, mit Puderzucker bestäuben und mit Apfelmus servieren.