Haselnuss-Mini-Gugelhupf

Haselnuss-Mini-Gugelhupf

Saftiger Kuchen im Mini-Format. Passend zum Kaffee, Tee oder einfach zwischendurch. Haselnuss, dunkle Schokolade und eine Glasur aus Milchschokolade machen diesen Kuchen zu einem echten Leckerbissen.

Zum Backen habe ich eine Mini-Gugelhupfform verwendet, die man im gut Sortierten Geschäft kaufen kann. In der Form finden 12 der kleinen Küchlein Platz und die hier beschriebene Menge reicht exakt dafür aus.

Selbstverständlich kann man den Kuchen auch in jeder anderen Backform zubereiten. Dabei verlängert sich die Backzeit aber. Dann am besten mit einem Zahnstocher testen, ob der Kuchen schon fertig gebacken ist. Dafür den Zahnstocher in den Kuchen stechen und wenn er sauber wieder heraus kommt, ist der Kuchen fertig.

Haselnuss-Mini-Gugelhupf

Persönlich finde ich die Mini-Formen aber viel schöner. Es mach einfach viel mehr her, wenn man viele kleine, schön dekorierte Küchlein servieren kann. Findet ihr nicht auch?

Die Haselnuss-Kuchen halten sich in einem geschlossenen Behälter mehrere Tage.

Haselnuss-Mini-Gugelhupf


Haselnuss-Mini-Gugelhupf

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 12
Schwierigkeit: Einfach
Art: Gebäck

Zutaten:

  • 60g Haselnuss, gerieben
  • 150g Butter, weich + etwas zum Einfetten
  • 80g Zucker
  • 2 Eier, Eiweiß und Eigelb getrennt
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 160g Mehl
  • 50g Bitterschokolade (80% Kakao), fein gerieben
  • 160ml Milch
  • 50g Milchschokolade (25% Kakao)
  • 25g Sahne
  • 1 EL Haselnuss, Stücke
  • Zubereitung:

    1. Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen. Die Gugelhupfförmchen mit etwas Butter einfetten und mit geriebener Haselnuss bestäuben.
    2. Butter und die Hälfte des Zuckers in eine Rührschüssel geben und mit einem Mixer für etwa 5 Minuten schaumig rühren. Die Eigelbe nacheinander hinzugeben und gut vermischen.
    3. Mehl, Backpulver, Haselnuss und Bitterschokolade in einer separaten Schüssel vermischen.
    4. Nun die Hälfte der Mehlmischung zum Teig hinzugeben und einrühren, anschließend Milch und letztlich das restliche Mehlgemisch unterrühren.
    5. Das Eiweiß der beiden Eier zusammen mit dem restlichen Zucker zu einem festen Eischnee aufschlagen. Diesen nun nach und nach unter den Teig heben, bis alles gut vermischt ist.
    6. Die Gugelhupfförmchen etwas zwei Drittel mit Teig füllen und für 20 Minuten im Backofen backen. Anschließend herausnehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen. Dann die einzelnen Kuchen aus der Form stürzen und auf einem Kühlrost komplett auskühlen lassen.
    7. Für die Glasur die Milchschokolade in grobe Stücke brechen und zusammen mit der Sahne in einen kleinen Topf geben. Unter ständigen Rühren die Schokolade schmelzen lassen. Die einzelnen Kuchen nun Kopfüber bis zur Hälfte in die Glasur tunken und zurück auf den Kühlrost geben. Mit gehackter Haselnuss bestreuen und die Glasur auskühlen lassen.