Gebratener Reis mit Rinderstreifen

Gebratener Reis mit Rinderstreifen

Dieses asiatische Gericht mit gebratenem Reis und Rindfleischstreifen ist schnell und leicht zubereitet.

Gerne kann auch anderes Fleisch verwendet werden, wie zum Beispiel Schweinefleisch oder Hähnchenbrust. Für die Vegetarier kann man das Fleisch selbstverständlich auch komplett weg lassen oder statt dem Fleisch eine Hand voll junge Erbsen oder Tofu mit braten.


Gebratener Reis mit Rinderstreifen

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 150g Basmatireis
  • 250g Rindersteak
  • 1 Knoblauchzehe
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Ei
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Fischsauce
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 TL Chiliflocken
  • Zubereitung:

    1. Den Basmatireis in kaltem Wasser klar spülen und anschließend mit 225ml Wasser in einem Topf zum kochen bringen. Sobald das Wasser kocht den Reis umrühren und mit geschlossenem Deckel auf niedrigster Flamme 10 Minuten köcheln lassen. Im Anschluss den Reis in eine große Schüssel geben und leicht auskühlen lassen.
    2. In der Zwischenzeit das Rindfleisch in feine streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln diagonal in dünne Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.
    3. 1 EL Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und das Ei hinzugeben. Das Eigelb mit dem Eiweiß leicht vermischen und auf beiden Seiten etwa eine Minute anbraten. Das Ei aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Das restliche Sesamöl hinzugeben und darin den Knoblauch kurz anbraten. Die Rinderstreifen hinzugeben und unter wenden für ca. 3 Minuten mit braten. Das Ei in kleinere Stücke zerteilen und in die Pfanne geben und vermischen. Den Reis hinzugeben und unter Rühren anbraten lassen bis her wieder warm ist. Zum Schluss die Frühlingszwiebeln, 1 EL Sojasauce, 2 EL Fischsauce und die Chiliflocken hinzugeben, vermischen und ca. 1 Minute weiter braten bis das Gericht servierbereit ist.