Focaccia mit Oliven

Focaccia mit Oliven

Das ligurische Fladenbrot, dass mit Olivenöl und Salz hergestellt wird, ist eine perfekte Beilage oder kann auch pur als Zwischenmahlzeit verzehrt werden. Die hier beschriebene Variante ist mit grünen Oliven, die man aber auch weglassen kann und dadurch das klassische Focaccia zubereitet wird.


Focaccia mit Oliven

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 8
Schwierigkeit: Einfach
Art: Gebäck

Zutaten:

  • 250g Mehl
  • 150ml warmes Wasser
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 50g grüne Oliven
  • Olivenöl
  • Salz
  • Zubereitung:

    1. Die Hefe in einem Glas mit 150ml warmen Wasser auflösen. Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken, in welche nun die aufgelöste Hefe, Salz und etwas Olivenöl gegeben wird.
    2. Mit einem Holzlöffel beides nun verrühren bis alle Flüssigkeit aufgenommen wurde. Anschließend mit den Händen einen weichen und homogenen Teig herstellen. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort minestens eine Stunde gehen lassen.
    3. Ein Backblech mit reichlich Olivenöl bestreichen, den Teig darauf geben und zu einem Rechteck formen, dass eine Höhe von etwa 1cm hat. Die Oberfläche des Teiges mit frisch gemahlenen Mehrsalz bestreuen. Olivenöl mit etwas Wasser vermischen und auf der Oberfläche verteilen. Mit der Hand vorsichtig verreiben sodass es keine unbedeckten Stellen mehr gibt. Die Oliven nun gleichmäßig in den Teig drücken und den Teig weitere 30 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 220°C vorheizen.
    4. Das Backblech nun in den Ofen geben und für 20 Minuten backen. Anschließend das Focaccia leicht abkühlen lassen und noch warm servieren. Natürlich schmeckt es auch komplett abgekühlt hervorragend.