Flammkuchen

Flammkuchen

Die Spezialität aus dem Elsass mit Speck und Zwiebeln ist ein schmackhaftes Hauptgericht, kann aber auch für mehrere Gäste als Vorspeise serviert werden.

Dieses Rezept ergibt zwei Flammkuchen, die für zwei Personen als Hauptspeise gedacht sind.


Flammkuchen

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 150g Mehl (Type 550)
  • 75g Mehl (Type 405)
  • 100ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 50g Schinkenspeckwürfel (geräuchert)
  • 1 Zwiebel
  • 100g Magerquark
  • 200g Crème fraîche
  • 2 EL Öl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0,5 Bund Schnittlauch
  • Zubereitung:

    1. Die beiden Mehlsorten miteinander vermischen. Die frische Hefe mit dem Wasser verrühren bis sie vollständig aufgelöst ist. Die Hefe zusammen mit 1 TL Salz zu dem Mehl geben und daraus einen homogenen Teig kneten. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem feuchten Tuch bedecken und eine Stunde gehen lassen bis sich der Teig vom Volumen verdoppelt hat.
    2. Den Ofen auf 220°C (Umluft) vorheizen. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Den Magerquark mit der Crème fraîche und dem Öl glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig nochmals durchkneten, mit einem Nudelholz flach ausrollen und auf ein leicht eingeöltes Backblech geben. Die Quark-Crème auf den Teig streichen und die Zwiebeln und Schinkenspeckwürfel darüber gleichmäßig verteilen. Das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und für 15 Minuten backen.
    3. In der Zwischenzeit den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Den fertig gebackenen Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, den Schnittlauch darüber verteilen und servieren.