Erdbeeren-Ganache-Tarte

Erdbeeren-Ganache-Tarte

Saftig-frische Erdbeeren und intensiv schokoladige Ganache zusammen in einer Tarte mit Schokoladenteig. Abgerundet mit gehackten Pistazienkernen ist das nicht nur für die Augen ein Genuss, sondern auch für den Mund und die Seele.

Die Erdbeerzeit steht vor der Tür. Wer nicht warten kann findet jetzt schon günstige Erdbeeren im Supermarkt, die allerdings noch aus dem fernen Spanien angekarrt werden müssen.
Mit den lieblich roten Früchten lassen sich unglaublich viele Sachen machen. Eine davon, ist diese Tarte mit einer wunderbaren Ganache aus dunkler Schokolade.

Für die Zubereitung empfehle ich definitiv eine Tarteform, bei der man den Boden herausheben kann. Sonst ist das eine ziemlich komplizierte Angelegenheit, die Tarte in Stücke zu schneiden und zu servieren.

Eine weitere eher nicht so komplizierte Angelegenheit ist das sogenannte Blindbacken, also das Backen der Tarte ohne Füllung. Hierzu habe ich ganz einfache getrocknete Erbsen aus dem Supermarkt um die Ecke genommen. Die tun es genauso gut, wie die Erbsen aus Keramik, die man in einigen Backshops finden kann.

 

Servieren kann man die Tarte mit geschlagener Sahne oder auch ohne. Ohne Schlagsahne hat man natürlich den vollen Genuss aus süß-cremiger Ganache und frischen Erdbeeren. Außerdem ist doch schon genug Sahne selbst enthalten und man will ja mit den Kalorien nicht übertreiben.

Habt ihr noch andere Früchte zu Hause, dann könnt ihr die natürlich zusätzlich in die Tarte drücken oder ganz die Erdbeeren weg lassen und nur eure Lieblingsfrüchte verwenden. Brombeeren, Himbeeren oder Blaubeeren bieten sich bei dieser dunklen Ganache hervorragend dafür an.


Erdbeeren-Ganache-Tarte

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 8
Schwierigkeit: Mittel
Art: Dessert

Zutaten:

  • 150g Mehl
  • 100g + 35g Butter, weich
  • 1 EL Kakaopulver, leicht gehäuft
  • 100g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 200g Erdbeeren, gewaschen
  • 375g Schokolade(70%), in kleinen Stücke gebrochen
  • 225ml Sahne
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Pistazienkerne, gehackt
  • Zubereitung:

    1. Die Hälfte des Mehls zusammen mit 100g Butter und der Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einem Spatel zu einer glatten Masse vermischen. Das restliche Mehl, Kakaopulver und Puderzucker hinzufügen und mit den Fingerspitzen einarbeiten, sodass gleich große Krümel entstehen. Das Ei leicht aufschlagen und mit einer Gabel unter die Masse heben, sodass es gerade gebunden ist. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2-3 Stunden in den Kühlschrank geben.
    2. Nach der Ruhezeit den Backofen auf 170°C vorheizen. Eine 24cm Tarteform mit Hebeboden einfetten. Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche dünn ausrollen und die Form damit auslegen. Mit einer Gabel einige Löcher in den Boden stechen. Ein Stück Backpapier, das etwas größer ist als die Tarteform stark zerknüllen und wieder glatt streichen. Damit die Form mit dem Teig auslegen und die Blindbackerbsen darauf geben. Die Form nun für 15 Minuten in den Ofen geben. Nach dieser Zeit, die Erbsen und das Backpapier entfernen und weitere 5 Minuten backen. Anschließend die Form aus dem Ofen nehmen und den Teig komplett auskühlen lassen.
    3. Sobald der Teig abgekühlt ist 75g Schokolade schmelzen und die Innenfläche damit bestreichen, damit sie aufgrund der späteren Füllung nicht durchweicht.
    4. Von den Erdbeeren das Grün flach abschneiden. Für die Ganache die Sahne zum Kochen bringen und den Honig unterrühren. Die restliche Schokolade in einen Topf geben und die kochende Sahne darüber gießen. Mit einem Spatel so lange verrühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Nun 35g Butter hinzugeben und die Masse mit Hilfe eines Pürierstabes glatt mischen. Die Ganache direkt in die Tarteform geben und glatt streichen. Alle Erdbeeren vorsichtig in die Masse drücken, mit Pistazienkernen bestreuen und zum Auskühlen mindestens 2h in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren am besten etwas 20 Minuten bei Raumtemperatur anwärmen lassen.