Engelsaugen mit Schokolade und Waldeeren

Engelsaugen mit Schokolade und Waldeeren

Engelsaugen, oder auch Husarenkrapfen genannt, dürfen auf dem Plätzchenteller zu Weihnachten nicht fehlen. Diese hier werden mit einer Konfitüre aus Himbeeren und Blaubeeren gebacken und mit einer sämigen Schokolade überzogen.

Den Mürbteig stelle ich hier nach der bewährten 3-2-1-Methode her, also 3 Teile Mehl, 2 Teile Butter und 1 Teil Zucker. Dadurch erreicht ihr nicht nur bei diesen Plätzchen ein hervorragendes Ergebnis.

Die Plätzchen werden umso besser, je länger der Teig im Kühlschrank Zeit hat, zu ruhen. Also habt etwas Geduld, denn der Teig sollte mindestens 3 Stunden im Kühlschrank verbringen.

Für den Überzug habe ich eine fertige Kuchenglasur aus dem Supermarkt verwendet. Achtet darauf, dass ihr genug Glasur schmilzt, damit man die Plätzchen auch hochkant eintunken kann. Die übrig gebliebene Schokoladenglasur lässt sich dann ohne weiteres für weiteres Gebäck verwenden.

 


Engelsaugen mit Schokolade und Waldeeren

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 20
Schwierigkeit: Mittel
Art: Gebäck

Zutaten:

  • 300g Mehl
  • 200g Butter, weich
  • 100g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 25g Konfiture (Himbeeren, Blaubeeren)
  • 75g Schokoladenglasur
  • 3 EL Schokostreusel
  • Zubereitung:

    1. Mehl, Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel geben und solange verrühren, bis alle Zutaten sehr gut miteinander vermischt sind. Anschließend den Teig ohne weiteres Kneten in den Kühlschrank stellen und ca. 3 Stunden ruhen lassen.
    2. Den Backofen auf 190°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Jeweils einen Esslöffel Teig mit den Handflächen beider Hände zu Kugeln formen und auf das Backblech geben. Darauf achten, dass man genug Abstand zwischen den Bällchen lässt, weil die Plätzchen sich beim Backen breiter werden. In jede Teigkugel mit dem Finger vorsichtig eine Mulde drücken. Gewünschte Konfitüre in eine Spritztüte geben und die Mulden mit dieser füllen.
    3. Die Plätzchen 13 Minuten im Ofen backen und anschließend auf dem Blech auskühlen lassen.
    4. Für den Schokoladenüberzug die Glasur in der Mikrowelle (200 Watt) für 4 Minuten schmelzen. Dann die Plätzchen zur Hälfte in die Schokolade tunken und zurück auf das Backblech zum trocknen legen. Es wird mehr als die Hälfte der Glasur übrig bleiben. Schokostreusel auf der noch flüssigen Schokolade verteilen.