Couscous mit Champignons und Kichererbsen

Couscous mit Champignons und Kichererbsen

Dieses Couscous-Gericht wird typisch orientalisch mit Kreuzkümmel und Kichererbsen zubereitet. Die süßen Sultaninen im Couscous bilden einen aufregenden Kontrast zu den salzig würzigen Kichererbsen und Champignons in Tomatensauce.


Couscous mit Champignons und Kichererbsen

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 0,5 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 0,25 TL Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 125g kleine braune Champignons
  • 200g gehackte Tomaten (Dose)
  • 200g Kichererbsen (Dose)
  • 0,25 TL Honig
  • 100g Couscous
  • 25g Sultaninen
  • Petersilie
  • Salz
  • Zubereitung:

    1. Eine halbe Zwiebel längs in Streifen schneiden und zusammen mit dem Olivenöl in der Pfanne solange braten bis die Zwiebel weich und leicht gebräunt ist. Kreuzkümmel und Zimt hinzugeben und unter ständigem Rühren etwa eine Minute weiter braten, die gesäuberten und geviertelten Champignons dazugeben und weitere 2 Minuten braten. Anschließend die Tomaten zusammen mit den abgetropften Kichererbsen und dem Honig mit dem Rest in der Pfanne vermischen, leicht salzen und zugedeckt bei geringer Hitze und gelegentlichen Umrühren für 8 Minuten köcheln lassen.
    2. In der Zwischenzeit den Couscous mit den Sultaninen in einer Schüssel mischen und etwas Salz hinzugeben. 250ml Wasser zum kochen bringen und über den Couscous geben, die Schüssel abdecken und für 7 Minuten ziehen lassen.
    3. Zum Schluss den Couscous mit einer Gabel auflockern, in einer Porzellanschüssel servieren, die Champignons und Kichererbsen darauf geben und mit etwas frisch gehackter Petersilie bestreuen.