Blattsalat mit Granatapfel und Feta

Blattsalat mit Granatapfel und Feta

Knackiger Salat aus würzigen Blattsorten mit süßem Granatapfel und marinierten Schafskäse. Er besticht nicht nur durch seine verschiedenen Geschmackskomponenten, sondern ist zudem noch gesund und sättigt dank den gerösteten Mandeln.

Granatapfel sieht dank seiner rubinroten Farbe nicht nur gut aus, er ist auch unglaublich süß und zudem äußerst gesund. In einem Salat ist er ein perfekter Kontrast insbesondere wenn man einen eher würzigen Salat wie diesen Zubereitet.

Als Alternative kann ich mir auch gewürfelte Äpfel oder Orangenstücke gut als Fruchtzugabe vorstellen. Ich denke hier kann man seiner Fantasie freien lauf lassen. Wenn ihr den Salat mit anderen Früchten zubereitet, würde ich mich freuen, wenn ihr eure Erfahrung in den Kommentaren hinterlässt.

Beim Entkernen ist allerdings etwas Vorsicht geboten, denn schnell hat man seine Küche und Kleidung mit leuchtend roten Farbspritzern dekoriert. Also am besten in einer Umgebung schälen, die leicht zu reinigen ist und nicht gerade die beste Kleidung tragen. Am besten hilft hier natürlich die klassische Küchenschürze.

Wer Schwierigkeiten hat, die verwendeten Blattsalate zu finden, für die habe ich einen kleinen Tipp: Im gut sortierten Supermarkt findet man bereits eine fertige Mischung aus den drei Salaten im Beutel im Kühlregal.

Der Salat mag den Anschein erwecken, dass er nur als Beilage gereicht werden kann, aber die hier verwendete Menge reicht vollkommen aus um zwei erwachsene Personen zu sättigen. Verwendet einfach die Hälfte, wenn ihr ihn als Vorspeise oder Salatbeilage reichen wollt.


Blattsalat mit Granatapfel und Feta

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 30g junger Spinat, gewaschen und getrocknet
  • 30g roter Mangold, gewaschen und getrocknet
  • 30g Rucola, gewaschen und getrocknet
  • 1 Granatapfel
  • 150g Feta
  • 25g Mandelsplitter
  • 2 EL Rettichkresse
  • 1 Knoblauchzehe, fein zerdrückt
  • 1 TL Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Die zerdrückte Knoblauchzehe mit dem Zitronensaft und 1 EL Olivenöl vermischen. Damit den Feta ringsum einstreichen, auf einen Teller geben, mit Frischhaltefolie bedecken und im Kühlschrank mindestens 3 Stunden ziehen lassen.
    2. Spinatblätter, Rucola und roter Mangold in einer großen Schüssel vermischen. Die Kerne des Granatapfels aus der Frucht entfernen und der Schüssel hinzugeben. Rettichkresse vom Beet schneiden und ebenfalls hinzugeben. 1 EL Olivenöl über die Mischung träufeln und alles gut vermischen, mit Salz und gemahlenen Pfeffer würzen.
    3. Den marinierten Feta in Würfel schneiden und zum Salat hinzugeben. Die Mandelsplitter in einer beschichteten Pfanne ohne Öl leicht anrösten und noch heiß unter den Salat mischen und sofort servieren.