Blätterteig-Tarte mit Feta und Tomaten

Blätterteig-Tarte mit Feta und Tomaten

Frisch aus dem Ofen ist diese Blätterteig-Tarte besonders schmackhaft. Aber auch abgekühlt ist sie eine wahrer Genuss. Trotz der Sahne, der Crème fraîche und dem Feta ist diese Tarte dank der frischen Tomaten nicht zu schwer und passt gut zu einem frischen Salat.

Eine Variante ist den Teig wie bei einer klassischen Tarte aus Mürbeteig herzustellen, der möglichst blind gebacken werden sollte, damit er schön kross ist.


Blätterteig-Tarte mit Feta und Tomaten

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Einfach
Art: Hauptgericht

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 2 Eier
  • 100g Crème fraîche
  • 100g Sahne
  • 100g Feta
  • 3 Strauchtomaten
  • 1 TL Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zubereitung:

    1. Crème fraîche mit der Sahne und den Eiern verquirlen, den Feta fein hinzu bröckeln und mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Gut umrühren.
    2. Die Tomaten halbieren.
    3. Den Teig in eine Tarteform (Durchmesser 24cm) mit Backpapier legen und leicht überhängen lassen. Mit einer Gabel löcher in den Boden stechen. Das Sahne-Feta-Gemüsch hinzugießen und die halbierten Tomaten in das Gemisch drücken.
    4. In dem auf 180°C (Umluft) vorgeheizten Backofen für 35 Minuten goldbraun backen.