Apfelrisotto mit Ziegenkäse und Thymian

Apfelrisotto mit Ziegenkäse und Thymian

Neulich musste ich mir ein Rezept überlegen, dass Äpfel beinhaltet. Passend zu der Jahreszeit kommt einem schnell die Idee, einen neues Bratapfel-Rezept zu kreieren, aber ich wollte doch etwas außergewöhnliches machen. Also habe ich mal überlegt, was denn so gut zu Äpfeln passen könnte und es hat nicht lange gedauert, bis ich Ziegenfrischkäse als den perfekten Partner für den Apfel ausgemacht hatte.

Apfelrisotto mit Ziegenkäse und Thymian

Apfel mit Ziegenkäse alleine ist natürlich noch kein Gericht. Deswegen musste noch etwas hinzukommen. Ein Risotto mit Apfelwein war hier eine wirklich gute Idee. Denn dort lässt sich neben den Äpfeln auch der Ziegenfrischkäse perfekt einarbeiten. Zusätzlich habe ich noch ein paar Champignons und etwas guten französischen Knoblauch scharf angebraten und diese auf das Risotto gegeben. Abgeschmeckt wird das ganze mit reichlich frischen Thymian und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer. Seid recht großzügig damit.

Als besonderes Geschmackserlebnis habe ich noch ein paar Apfelstücke in etwas Butter und Zucker karamellisiert und unter die Champignons gemischt.

Das Rezept ist als Vorspeise ausgelegt, kann aber auch wunderbar als Hauptgericht gereicht werden. Dafür die unten angegebene Menge einfach verdoppeln, wenn es für zwei Personen sein soll.

Apfelrisotto mit Ziegenkäse und Thymian

Das Risotto schmeckt wirklich vorzüglich. Ich denke, wir werden dieses Rezept diesen Winter noch öfters kochen. Das Gericht passt auch wegen der Zutaten so schön zu dieser Jahreszeit.


Apfelrisotto mit Ziegenkäse und Thymian

Vorbereitung:
Kochen:
Gesamt:
Portionen: 2
Schwierigkeit: Mittel

Zutaten:

  • 30g Butter
  • 2 Schalotten, fein gewürfelt
  • 125g Risottoreis
  • 50ml Cidre
  • 275ml Gemüsefonds
  • 1 Äpfel
  • 1/2 Zitrone
  • 2 Zweige Thymian
  • 75g Ziegenfrischkäse
  • 1 EL Rapsöl
  • 150g Champignons
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 TL Zucker
  • Zubereitung:

    1. Butter in einem Topf zerlassen und eine gewürfelte Schalotte darin glasig braten. Den Risottoreis hinzugeben und 1 Minute mit garen. Anschließend mit dem Cidre ablöschen, die Hitze etwas reduzieren und so lange köcheln lassen bis der Apfelwein komplett vom Reis aufgenommen wurde.
    2. Anschließend nach und nach jeweils etwas Gemüsefonds hinzugeben und ebenfalls solange köcheln lassen bis die Flüssigkeit komplett aufgenommen wurde. Dabei immer gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit einen Apfel entkernen und die Hälfte davon in ca. 5 mm große Stücke würfeln. Die Blätter vom Thymian abziehen. Nach ca. 15 – 20 Minuten den Saft einer halben Zitrone, Thymian und Apfelstücke zum Risotto geben und zusammen mit 50g Ziegenfrischkäse unter das Risotto rühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Risotto warm halten.
    3. Die Champignons putzen und vierteln. Den Knoblauch in feine Scheiben schneiden und die zweite Schalotte würfeln. In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Champignons scharf anbraten. Die Hitze reduzieren, den Knoblauch, Schalotten und einen Zweig Thymian hinzugeben und noch kurz weiter braten. Von der Flamme nehmen und warm halten.
    4. Die zweite Apfelhälfte in dünne Spalten schneiden (ca. 5mm dick) und diese wiederum quer dritteln. In einer kleinen beschichteten Pfanne 1 EL Butter schmelzen und die Apfelstückchen hinzugeben. Den Zucker darüber streuen und kurz karamellisieren lassen. Anschließend mit den Pilzen vermischen.
    5. Risotto in einem tiefen Teller geben und flach streichen. Pilze darauf geben. Darauf noch den Ziegenfrischkäse in kleinen Flocken darüber verteilen.